Warum ist Jesus am Kreuz gestorben?

[Der Inhalt des Artikels ist geschützt durch Plagiaschild ]

Warum Jesus am Kreuz starb? Was ist der Tod am Kreuz? Welche Bedeutung hatte sie für die Christen?

Kreuzigung war eine Art der Todesstrafe, die in der Antike u.a. von den Persern angewendet wurde, Römer, Phöniziern und Karthagern, als eine Form der unehrenhaften Hinrichtung von Sklaven, Rebellen und anderen, die keine vollwertigen Bürger waren. Die kreuzförmige Todesstrafe wurde 337 n. Chr. durch die Konstantin Der Große. Interessanterweise wurde das Edikt, das die Kreuzigung abschaffte, durch den Respekt vor dem Tod von Jesus selbst veranlasst Christus.

Es wird angenommen, dass der Kreuzestod und die große Passion Christi notwendig waren, um die Gerechtigkeit Gottes zu erlösen und zu befriedigen. Dies ist jedoch nicht ganz richtig, denn der Tod und die Passion können nicht als Mittel zur sicheren Bezahlung einer Verpflichtung angesehen werden. Es ist nur Standort zu berücksichtigen, dass Gott So brachte er Menschen vor sein Angesicht, die weit von ihm entfernt waren, die verworfen und abgeschnitten waren. Kreuzigung ist daher ein Symbol der Versöhnung. Menschen von den Ketten der Sünde zu befreien. Tod Gottessohn ist eigentlich eine Versöhnung zwischen Bei Gott und Menschen. Sie schlägt ein neues Kapitel auf und öffnet den Weg für alle Menschen, vor den Herrn zu treten. Nach des Neuen Testaments Gott nicht eins mit der Welt, sondern Gott dieser Welt mit sich selbst, denn der Mensch ist es, der sich von Gott. Ein solches Ereignis war also notwendig und ist eine Art Symbol der Reinigung. Von einer Sühne oder Schuldentilgung kann hier nicht die Rede sein. Und lassen Sie uns nicht vergessen, dass die Verurteilung Jesu zu einem solchen Tod durch Menschen erfolgte, die mit einem freien Willen ausgestattet waren.

[Der Inhalt des Artikels ist geschützt durch Plagiaschild ]