Warum musste Jesus sterben?

[Der Inhalt des Artikels ist geschützt durch Plagiaschild ]

Über die Tatsache der historischen Existenz des Herrn Jesus und dass er ein gewöhnlicher Mann war, der sich äußerlich nicht von der Masse abhob, haben wir schon mehrfach erwähnt. Dies wurde von Forschern und Historikern bestätigt und ist weithin beschrieben in Neues Testament. Jesus war auch ein göttliches Wesen, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass er physisch wie jeder andere Mensch zu dieser Zeit lebte. Er musste essen und trinken. Er spürte körperliche Schmerzen. Er musste also auch sterben wie jeder andere Mensch. Obwohl sein Tod Märtyrertum. Jesus hat sein Schicksal vorausgesehen und es geteilt beim letzten Abendmahl mit seinen Aposteln. Verraten von Judas wurde gefangen genommen, gemartert und am Kreuz getötet.

Herr Jesus Von Anfang an, als er auf die Welt kam, war er für eine bestimmte Rolle bestimmt. Er kam, um die menschliche Erbsünde abzuwaschen. Durch seinen Tod hat Jesus für uns den Weg zur Gnade seiner Vater. Es wurde auch vorhergesagt, dass Er vor dem Endgericht wieder zu uns kommen würde. Das Martyrium des Herrn Jesus ist offensichtlich ein tragisches Ereignis. Es ist also nicht von einem glorreichen Ereignis zu sprechen, sondern es war ein notwendiges Ereignis für jeden von uns. Der Herr Jesus hat sich selbst freiwillig aufgegeben. Er hat seine Aufgabe hier auf der Erde erfüllt und ist zu seinem Vater gegangen, an einen besseren Ort, um dort oben über unsere Interessen zu wachen und sie zu wahren.

 

[Der Inhalt des Artikels ist geschützt durch Plagiaschild ]