Wer war Jesus?

[Der Inhalt des Artikels ist geschützt durch Plagiaschild ]

Wer war Jesus? Jesus Christus ist die zentrale Figur der christlichen Religion. Außerdem wird in den meisten Religionen Jesus Er wird als Gott betrachtet. Genauer gesagt, ist er eine der 3 göttlichen Figuren (Gott Vater, Gottessohn und Heiliger Geist). Jesus Christus wurde um das 4. Jahrhundert v. Chr. in Bethlehemund starb durch Kreuzigung im Alter von etwa 33 Jahren (etwa im 30. Jahrhundert n. Chr.) in Jerusalem.

Jesus war der Sohn Maria von einer unbefleckten Empfängnis. Sein Vater, oder vielmehr Vormund, war Joseph. Deines gesamten Lebens Jesus Wir wissen wenig über seine Jugendzeit, denn er begann seine Arbeit im Alter von 30 Jahren. Dort lehrte er, sammelte Jünger um sich und vollbrachte Wunder. Er gab den Menschen Lehren in Form von Geboten, von denen das wichtigste war Gebot Liebe und Barmherzigkeit für unsere Nächsten. Wie in früheren Abschnitten dieses Artikels erwähnt, Jesus ist durchaus eine historische Figur, und es gibt sehr viele Fakten, die das belegen.

Seine Aktivitäten wurden ausführlich beschrieben in Neues Testament. Er sagte von sich selbst, dass er der Sohn Gottes sei. Dies rief Widerstand bei den Pharisäern und Sadduzäern hervor. Die Pharisäer und Sadduzäer waren jüdische Religionsgemeinschaften, die in Opposition zueinander standen. Die Pharisäer waren hauptsächlich eine weltliche Partei, anders als die priesterliche Aristokratie der Sadduzäer, aber sie suchten in ihrem BeitragDie Pharisäer waren Experten in der Auslegung der Heiligen Schrift. Pharisäer werden heute manchmal auch als "Schriftgelehrte" bezeichnet.

Standort die Geburt des Herrn Jesusweicht nach Ansicht der Forscher von der biblischen Beschreibung ab. Es war wahrscheinlich Nazareth. Gospel Matthew spricht auch über die geburtsbedingten Jesus Die Tatsache der Ankunft der 3 Weisen aus dem Morgenland (3 Könige). Dieses Ereignis und seine wahrscheinliche Interpretation finden Sie in den vorherigen Teilen dieses Artikels. O Kinderer Jahre Jesus sind die sogenannten Apokryphen, oder Evangelien Kindheit.

Die umfassenden und beliebtesten sind Protoevangelion James und Gospel Kindheit Thomas. Nach Thomas, Jesus war von frühester Kindheit an fähig, Wunder zu vollbringen, und nutzte sie hauptsächlich für seine eigenen Zwecke. Die Apokryphen werden von den Christen nicht als inspirierte Bücher akzeptiert. Sie haben jedoch einen bedeutenden Einfluss auf die christliche Kultur gehabt.

Jesus Er wuchs in der so genannten aramäischen Region auf. Dies war wahrscheinlich die Sprache, die er sprach. Es ist möglich, dass er auch Griechisch konnte. Wahrscheinlich erhielt er eine Grundausbildung, typisch für den ärmeren Teil der Bevölkerung.

Betriebsbeginn Jesus Evangelien werden um die Wende 27/28 n. Chr. bestimmt, als Jesus war er 30 Jahre alt. Er nahm Taufe von Hand Jan Täufer, was von einigen bestritten wird (die Tatsache des Auftretens eines solchen Ereignisses). Nach diesem Ereignis begann er, Leute um sich zu versammeln und wählte "die Zwölf", von denen die folgenden den Vorrang hatten Piotr Apostel. Unterrichten Jesus war schon immer ein Publikumsliebling.

Unterrichten Jesus basierte auf Altes Testament. Sein zentrales Thema war Reich Gottesverstanden als der Bereich der Herrschaft Gottes. Die Hauptthemen der Belehrungen Christus Sie sagten unter anderem, dass das wichtigste Gebot ist LiebesgebotEs gibt ein Bedürfnis nach Selbstaufopferung, es gibt ein Bedürfnis, demütig zu sein, und es gibt ein Bedürfnis, barmherzig zu unserem Nächsten zu sein.

Eine Woche vor Pessach ging er zu Jerusalem. wo er sich nach einem feierlichen Einzug weigerte, sich von den Pilgern zum König ausrufen zu lassen. Er unternahm eine Konfrontation im Tempel mit den wichtigsten religiösen Fraktionen Israel: die Pharisäer und die Sadduzäer.

Am Tag vor seiner Entführung bereitete er mit seinen Schülern Das letzte Abendmahlauf dem er sein Schicksal voraussagte und sich von den Aposteln verabschiedete. Er gründete auch Sakrament Eucharistie in der Form von Brot und Wein. Dann wird er von einem seiner Jünger verraten, Judas, Jesus wurde gefangen genommen und vor das jüdische Gericht gebracht. Er wurde an Pontius Pilatus übergeben, der, da er keine Beweise für seine Schuld fand, dem Druck der Menge und der Priester nachgab, die seinen Tod forderten Jesus. Die Todesstrafe durch Kreuzigung wurde verhängt.

[Der Inhalt des Artikels ist geschützt durch Plagiaschild ]