War Jesus eine historische Figur? Hat Jesus wirklich existiert?

[Der Inhalt des Artikels ist geschützt durch Plagiaschild ]

Das sind Fragen, über die sich viele Christen Gedanken machen. Die Antwort ist natürlich sehr einfach. Das ist es, Jesus wirklich existierte, durch unser Land ging. Jesus ist als eine historische Figur.

Jesus Christus wurde ca. 8-4 v.Chr. geboren in Bethlehem. Er starb etwa 30 oder 33 n. Chr. in Jerusalem. Nach der Bibel (und genauer gesagt nach dem Das Neue Testament) Jesus wurde als Sohn geboren Mariadie geheiratet haben Joseph. Das Sakrament der Taufe wurde gespendet von Jan, später der Täufer genannt.

Über die tatsächliche Existenz des Zeichens Jesus Die Forschung wird seit vielen Jahren durchgeführt. Es gibt 3 Hauptwellen von ihnen. Die jüngste Forschung begann in den 1970er Jahren. Das Leben von Jesus ist sowohl in christlichen als auch in nicht-christlichen Quellen sehr gut dokumentiert. In Anbetracht der Zeit, in der er lebte, sind diese Quellen ziemlich genau. Die von den Historikern am häufigsten anerkannten Fakten über das Leben Jesu sind sowohl Taufe über Der heilige Johannes der Täufer und vor allem die Verurteilung zum Tode durch Pontius Pilatus und die Kreuzigung von Jesus. Die grundlegenden Fakten, die durch Gospel auch die Zustimmung von Historikern finden. Zu diesen Fakten gehören unter anderem der Zeitraum, in dem die Jesus Christus. Dies ist die Periode der Herrschaft Herodes. Die Tatsache, dass Jesus verhaftet wurde in Jerusalem scheint genauso authentisch zu sein. Es hat auch alles mit der Überzeugung zu tun Herr zum Tod an einem Kreuz. Der Tod am Kreuz selbst war eine damals bei den Römern übliche Strafe. Größere Unstimmigkeiten ergeben sich u.a. im Bereich des Geburtsortes Christus. Viele Historiker verweisen einhellig auf Nazarethwährend die Bibel von einer Geburt in Bethlehem. Dies sind jedoch Überlegungen, die die Authentizität des Zeichens nur bestätigen Herr Oh Gott.

Weniger sichere Fakten, die aber auch von der überwiegenden Mehrheit der Historiker als wahr akzeptiert werden, sind z. B. die Tatsache der Berufung der Apostel, oder zumindest der Konflikt mit den Tempel (die sogenannte Reinigung des Tempels). Nach Ansicht von Wissenschaftlern stimmt das Einsatzgebiet auch überein Herr Jesus wie sie war Galiläa (aus dem Jesus kam) und vor allem in späteren Zeiten, Judäa.

In all diesen Überlegungen wurden fünf Hauptbilder entwickelt, die Jesus aus der Sicht der Geschichte beschreiben.

  • Prophet apokalyptisch - Jesus wird gezeigt als Prophetder die Juden auf die kommende Endzeit vorbereiten will.
  • Ein charismatischer Heiler - Jesus wurde in dieser Vision als friedlich empfunden Mann des Geistes, ein Mystiker oder Visionär, der für Heilung bekannt ist
  • Philosoph - Zyniker - Jesus ist gesehen in diesem Fall als ein wandernder Weiser und Philosoph, der eine radikale Botschaft des Umsturzes der bestehenden hierarchischen Gesellschaftsgemeinschaft der Zeit predigen soll. Alle Besitztümer von Jesus passen in eine Reisetasche, und er selbst besitzt nichts und ist ein freier Mann.
  • Jüdisch Messias - Jesus kommt, um den Juden das Ende der Welt zu verkünden. der geistigen Verbannung und leiten eine neue Ära ein, in der Gott ist es, die Welt zu reparieren mit glauben seines Volkes
  • Prophet sozialer Wandel - Jesus wird auf dem Gemälde als derjenige dargestellt, der die gesamte gesellschaftliche Struktur der Zeit untergraben will. Dies hat jedoch nichts mit der kommenden Apokalypse zu tun

Sowohl nach Meinung von gelehrten Historikern wie Geza Vermes, John P. Meier, E.P. Sanders sowie viele der bedeutendsten Laien und Kirchea Es gibt keinen Zweifel daran ob Jesus existierte und ob Jesus eine historische Figur ist.

[Der Inhalt des Artikels ist geschützt durch Plagiaschild ]